Herzlich willkommen auf den Seiten der Volleyballabteilung des SC Grün-Weiß 1920 e.V. Paderborn

Hier kann ein jeder finden, was er über unseren Verein wissen will: Vereinsphilosophie, Jugendarbeit, Infos über unsere Mannschaften, die neusten Spielergebnisse und Tabellenstände sowie andere Aktualitäten.

Die nächsten Heimspiele

7.12.19 17:00 Uhr
RL - Damen 1
Goerdeler-Halle
    7.12.19 11:00 Uhr
    U12
    Fürstenberg-Halle

Lust Volleyball zu spielen?

Kinder können schon ab einem Alter von 8 Jahren mit dem "volley spielen" beginnen. In unseren Kinder-Trainingseinheiten (Achtung: wir haben nur Mädchen- und Damen-Volleyball) wird eine breite Basis für Volleyball als Ball- und Mannschaftssport geschaffen. Dieses Training findet dienstags und freitags in der Riemekehalle statt. Habt Ihr Fragen zu den Trainingseinheiten oder Teams? Geht es um die Jugend, könnt Ihr euch direkt bei Tobias Heck melden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Unser Trainerteam erreicht Ihr unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wichtige drei Punkte liegengelassen

am . Veröffentlicht in Spielberichte 2019

e309938f 3797 4dd5 9f5a ff44c55907aaNach den vergangenen vier Siegen aus fünf Spielen wollten wir gegen Tabellennachbar DSC 99 Düsseldorf wichtige drei Punkte im Abstiegskampf holen. Leider haben wir uns den Endstand von 1:3 anders erhofft.

Wir starteten sehr souverän und voller Energie in den ersten Satz. Düsseldorf schien es uns mit vielen Eigenfehlern, besonders in der Annahme, einfach zu machen. Auf unserer Seite punkteten wir durch druckvolle Aufschläge und platzierte Angriffe. Die Taktik von Trainer Vlatko schien aufzugehen und wir führten mit 18:8! Doch dann wurde Düsseldorf wach und wir haben das Spiel wohl zu sehr auf die leichte Schulter genommen. Unsere Annahme fing an zu wackeln und bei den Aufschlägen schlichen sich zu viele Fehler ein, sodass sich Düsseldorf Punkt für Punkt annäherte. Den Satz konnten wir letztendlich noch mit 25:21 gewinnen.

Im zweiten Satz folgte nun der Totalausfall auf grün-Weißer Seite. Unsere Köpfe waren gesenkt und wir konnten uns den kompletten Satz über nicht aus unserem Loch herausziehen. Wie sich im ersten Satz schon angedeutet hatte, schlichen sich immer mehr Aufschlagfehler ein. Auch unsere sonst so gute Annahme konnten wir nicht konsequent genug stabilisieren, sodass die weiteren Elemente nicht so klappen konnten, wie geplant. Über ein 8:15 und ein 11:20 mussten wir den Satz mit 14:25 deutlich abgeben.

Davon wollten wir uns nicht unterkriegen lassen und planten, im nächsten Durchgang wieder Vollgas zu geben. Aber auch hier verlief das Spiel schleppend und unsere Punkte kosteten uns viel Kraft. Wir lieferten einige spektakuläre Abwehraktionen und konnten zur Mitte des Satzes doch eine 2-Punkte-Führung schaffen. Zwischenstände: 8:8, 16:14.
Eine siebener Aufschlagserie der gegnerischen Kapitänin brachten uns dann jedoch einige Punkte in Rückstand (17:23), sodass der Satz auch an Düsseldorf ging (19:25).

Der letzte Satz verlief ähnlich. Wir kamen einfach nicht ins Spiel und machten zu viele Fehler in Aufschlag und Annahme. Die Abwehr von Düsseldorf stand gut, sodass wir unsere teilweise sehr druckvollen Angriffe nicht auf den gegnerischen Boden brachten konnten.
Auch dieser Durchgang endete mit 19:25.

Ein enttäuschendes Spiel für uns, auf das wir wohl nicht gern zurückblicken. Nun heißt es: Volle Konzentration auf das letzte Spiel des Jahres: kommenden Samstag, dieses Mal schon um 15:30 Uhr gegen die SG Langenfeld im Goerdeler Gymnasium!

Wir haben wieder ein kleines Special für euch vorbereitet - seid gespannt!

MVP: Kathi Schlichting

Foto: Jörn Hannemann

Weiteren Sieg mehr als souverän eingefahren

am . Veröffentlicht in Spielberichte 2019

kristina-brok

Gut gelaunt und bei schönem Samstagswetter sind wir motiviert an die niederländische Grenze nach Bocholt gefahren.

Trotz frostigen Temperaturen in der Halle, wollten wir unsere Siegesserie fortsetzen und 3 weitere Punkte mit nach Hause nehmen.

Im ersten Satz startete der Gastgeber zunächst mit starken Aufschlägen sowie Angriffen, besonders über die Mitte.
Der Ausgleich erfolgte dann beim Spielstand von 6:6. Anschließend war es bis zum 15:17 ein enges Spiel. Mit einer Aufschlagserie von Tina und einer stabilen Mannschaftsleistung konnte das Spiel dann auf ein 22:17 gedreht und der erste Satz schließlich mit 25:22 gewonnen werden.

Die Sätze 2 und 3 verliefen ähnlich und konnten von uns durch clevere und effektive Angriffe sowie Aufschlagserien auf allen Positionen dominiert werden. Schnell gelang es uns in beiden Sätzen einen Vorsprung aufzubauen.
Dabei konnte Satz 2 mit 25:13 und Satz 3 mit 25:12 gewonnen werden.

Mit dieser tollen Mannschaftsleistung nehmen wir 3 wertvolle Punkte mit nach Paderborn und freuen uns bereits auf unseren nächsten Gegner aus Düsseldorf am nächsten Heimspielwochenende.
Unterstützt uns am Samstag um 17 Uhr im Goerdeler Gymnasium!

MVP: Theresa Lübke

Foto: Joachim Schrick

Derbysieg im Drachenflug

am . Veröffentlicht in Spielberichte 2019

d3e12164 e0d6 4418 bce5 09fa3f715c51

Vor vollen Tribünen starteten wir nach unserem Sieg in Senden hochmotiviert in das Stadtderby gegen VoR Paderborn.

Doch der Start in das spannende Spiel war eher holprig. Die Aufregung und starke Aufschläge von Adelina Emich – die letzte Saison noch für den GW aufschlug – brachten unsere Annahme ins Schwanken und bescherten uns zu Anfang einen Rückstand von 2:8. Aber wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen, vor allem nicht unsere Kathi, die uns mit ihrer Aufschlagserie die Führung zum 11:8 einbrachte und wir so den 1. Satz nach vielen hart umkämpften Bällen mit 25:20 gewinnen konnten.

Der 2. Satz begann ähnlich holprig, allerdings gelang es uns hier schneller zu unserer Konzentration zurück zu finden. Ein starker Block (sowohl auf dem Feld, als auch auch auf der Tribüne, danke an die Jungs vom VBC!!!) und eine grandiose Feldabwehr unserer Libera Verena ließen die Mädels von VoR nicht durchkommen und somit gewannen wir auch den 2. Satz mit 25:21.

Der 3. Satz begann emotional geladen und mit langen Ballwechseln. Doch unser Wille, 3 Punkte auf unserem Konto zu verbuchen und die auch im letzten Satz großartigen Aufschläge von Kathi und Miriam ließen uns schon früh in Führung gehen. Nach 26 Minuten und insgesamt knapp eineinhalb Stunden Spielzeit konnten wir dann endlich den Sack mit 25:18 zu machen und es hieß für uns: DERBYSIEGER, DERBYSIEGER, HEY, HEY!

Alles in allem war es eine wunderbare Mannschaftsleistung, an die wir unbedingt im nächsten Spiel in Bocholt anschließen wollen. Zusammen, beflügelt im Drachenflug. MVP: Verena Oebbecke (Libera)

Foto: Joachim Schrick

Pflichtsieg gegen Senden eingeholt

am . Veröffentlicht in Spielberichte 2019

IMG 9143

Am Samstag, recht spät am Abend konnten wir uns in Senden endlich wieder mit einem Sieg aus der gegnerieschen Halle verabschieden. Am Ende stand es 3:1 für uns!
Der erste Satz verlief für uns recht deutlich. Stimmung und Zusammenspiel unsererseits war gut. Zu 17 konnten wir ihn für uns entscheiden und gingen hoch motiviert in den zweiten. Doch wie so oft kamen wir nicht in unser Spiel rein und ließen uns von den Gegnern einlullen. Am Ende holte sich der ASV Senden den 2. Satz. Aber wir wollten unbedingt diese drei Punkte und versuchten alles, um wieder ins Spiel zu finden, was sich jedoch als sehr schwer erwies. Aber wir schafften es! Ganz knapp konnten wir im dritten Satz zu 24 gewinnen und das, obwohl eine rote Karte gegen Trainer Vlatko in der heißen Phase des Satzes einen Punkt für den Gegner bedeutete. Nach diesem knapp, aber verdient gewonnenen Satz wollten wir ab da keinen Satz mehr abgeben. Und so sollte es passieren. Der vierte Durchgang verlief wieder etwas deutlicher (Zwischenstand 18:8) und zu 17 konnten wir den Satz und somit das Spiel für uns entscheiden.
Im Großen Ganzen können wir sagen, dass es mit Sicherheit nicht unsere beste Leistung war, wir kamen mit den langen Aufschlägen nur schwer zurecht und hatten somit Probleme Druck im Angriff aufzubauen. Aber wir haben gut verteidigt und konnten lange ballwächsel häufig für uns entscheiden.
Ein großes Lob geht auch an die Ultras von Senden, die mit tollen Rhythmen eine tolle Stimmung in die Halle brachte. MVP: Verena Oebbecke (Libera)

Kommenden Samstag treffen wir um 17 Uhr im Goerdeler Gymnasium auf den Stadtkonkurrenten VoR Paderborn. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung und wollen den nächsten Sieg einfahren!

Foto: Joachim Schrick