Spieltag 1 - Zu Gast beim TV Gladbeck

Veröffentlicht in Spielberichte Damen 1 Regionalliga 2018/19

+++ Spannender Saisonauftakt mit Ergebnis nach Maß +++

Am gestrigen Samstag stand für die Regionalliga Damen des SC GW Paderborn das erste reguläre Saisonspiel beim TV Gladbeck an.

Die GW Mädels gingen mit einer gesunden Anspannung in das Spiel und konnten mit einer soliden Leistung in allen Bereichen den ersten Satz für sich gewinnen.

Geladen von der Euphorie des ersten Satzes war das Team fest entschlossen auch den zweiten Satz für sich zu entscheiden. Sie starteten gut und konnten wieder in Führung gehen, jedoch brachte Gladbecks Aufschlägerin mit der Nummer 3 die Paderborner Annahme aus dem Konzept. Nach mehreren Annahme-Fehlern ging der TV Gladbeck in Führung. Jedoch ließen sich die Mädels von dem Rückstand nicht unterkriegen und kämpften sich wieder ran und der zweite Satz ging am Ende nur noch 27:25 an Gladbeck.

Auch im dritten Satz taten sich die Paderbornerinnen in der Annahme und im Angriff schwer und mussten den gesamten Satz einem Rückstand hinterher rennen. Trainer Vlatko wechselte auf allen Positionen fleißig durch, um neuen Wind aufs Feld zu bringen. Die Mädels kämpften sich wieder ran, aber der Rückstand war zu groß, um den Satz noch zu drehen. So ging auch der dritte Satz 25:20 an Gladbeck.

Für die Paderbornerinnen war das Spiel aber noch längst nicht verloren. Mit einer großen Portion #Siegeswillen gingen sie in den 4. Satz - von schlechter Stimmung oder traurigen Gesichtern war nichts zu sehen. Der vierte Satz war geprägt von lang umkämpften Ballwechseln, die die Paderbornerinnen in den meisten Fällen für sich entscheiden konnten und somit ihr Selbstvertrauen stieg, denn auf dem Feld wie auch auf der Bank herrschte Siegerstimmung. So gelang es ihnen den Satz zu gewinnen und sich schon mal einen Punkt zu sichern.

Ein Punkt reichte den Mädels aber nicht, sie wollten den Tiebreak gewinnen, da waren sich alle sicher. Und so startete Karolin Tünsmeyer den 5. Satz mit einer Aufschlagserie. Bei einem Punktestand von 8:3 für die Paderbornerinnen wechselten sie die Seiten und spielen den 5. Satz mit viel #Ehrgeiz und Konzentration zu Ende und gewannen letztendlich verdient mit 15:6.

Nach 2:20 Stunden war das Spiel vorbei und die Paderbornerinnen konnten glücklich mit 2 Punkten nach Hause fahren. Fazit von Trainer Vlatko Joveski nach dem Spiel war, dass alle Spielerinnen gezeigt haben, dass sie gut spielen, in der Regionalliga mithalten können, aber auch ihre Tiefpunkte haben. Daran soll bis nächste Woche gearbeitet werden, um beim ersten #Heimspiel am 29.09. ebenfalls einen Sieg einzuholen!

#grünweißeliebe